#Webdesign- und #SeoBlog - nicht nur für Hamburg ;)

kleines SSH "Cheat Sheat" für Webadmins

Veröffentlicht am: 24 Oktober 2018 von Webdesign Hamburg

SSH hat in der Administration von Webseiten einige Vorteile. So lassen sich zum Beispiel viel schneller ganze Verzeichnisse löschen, Zugriffsrechte anpassen, Dateien entpacken, Datenbanken Backups erstellen oder große Datenbanken importieren als das über den Webbrowser geht.
Ich muss allerdings gestehen, dass ich immer wieder die Befehle für die Kommandozeile mühsam raus suchen muss, da es mir einfach nicht gelingt mir den Code komplett zu merken. Von daher möchte ich hier ein kleine Sammlung der für mich als Webadmin wichtigen Befehle zur Verfügung zu stellen - vielleicht ist es ja für den einen oder anderen auch nützlich;)

Verzeichnis erstellen

mkdir verzeichnis

Zugfriffsrechte für alle Verzeichnisse anpassen

find /verzeichnis -type d -exec chmod 755 {} \;

Zugriffsrechte für alle Dateien anpassen

find /verzeichnis -type f -exec chmod 644 {} \;

Verzeichnis packen mit zip

zip -r meinarchiv.zip /Verzeichnis

Verzeichnis entpacken mit zip

unzip meinarchiv.zip

Verzeichnis kopieren

cp -R meinOrdner/ ziel

Datenbank importieren

mysql -uUSERNAME -p DATENBANKNAME -hHOST < meineSQL.sql

Datenbank expotieren

mysqldump --opt -uBENUTZERNAME -p -hHOST DATENBANKNAME > meinExport.sql

Datenbanktabelle löschen - Truncate

mysql -h HOST -u BENUTZERNAME -p DATENBANKNAME -e “truncate table TABELLENNAME”

NAtürlich sollte man vorsichtig sein mit SSH. Wenn man das falsche Verzeichnis oder die falsche Datenbanktabelle leert kann man schnell Probleme bekommen! Also immer zuerst: BACKUPs machen bevor man überhaupt etwas macht.



»» zurück zum Blog
»» zurück zur Startseite von Webdesign Hamburg